Rückblick Saison 2017

Dramatisches Saisonfinish für Florian Schnetzer in Sydney

Das Saisonfinale in Australien war für den Beachvolleyball Staatsmeister aus dem Jahr 2016 an Dramatik nicht
zu überbieten. In Sydney endete dabei am vergangenen Wochenende die Saison mit einem weiteren
Hauptbewerb auf der FIVB World Tour - vor einer beeindruckenden Kulisse und mit leider zwei unglaublich
bitteren Niederlagen. Wie der langjähriger Partner von Schnetzer immer zu sagen pflegte: „Beachvolleyball ist
Flo‘s große Liebe. Niederlagen fühlen sich für ihn an als ob mit ihm Schluss gemacht worden wäre.“
Die Enttäuschung über das Abschneiden in Australien ist zwar groß, nichtsdestotrotz liegt der Blick wie
gewohnt bereits wieder in der Zukunft.

„Das Saisonende hatte ich mir anders vorgestellt
und die Enttäuschung ist schon ziemlich groß. Ich bin aber
sehr dankbar mit Daniel als Partner und Tom Schroffenegger
als Trainer ein Team zu haben, wovon ich überzeugt bin, dass wir viel
stärker zurückkommen werden. Wir sind erst am Beginn unseres
Projektes und ich freue mich auf die zukünftigen Herausforderungen.
Es war eine richtig coole Saison mit vielen neuen Erfahrungen. Was
bleibt ist mein Motto „always believe“ an das ich ganz fest glaube,
sowie an meine Sponsoren und Unterstützer denen ich ebenfalls
unglaublich dankbar bin. Ich garantiere euch, dass ich alles geben
werde um ein noch erfolgreicheres Jahr 2018 zu haben. Euer Flo!

Hard Facts 2017

23 Turniere
8 Podiumsplätze
3 Turniersiege
Silber Medaille World Tour 1 Star
Semifinale European Tour
Top Ten CEV Masters Baden
Winner CEV Zonal Event Vaduz
2. Platz Gesamtwertung Austrian Beach Tour