Müllner/Schnetzer holen Silber in Bangkok

Beachvolleyballteam Müllner/Schnetzer holt Silber beim FIVB 1* World Tour Open in Bangkok und feiert damit den größten gemeinsamen Erfolg.

Nach dem Top 5 Ergebnis beim FIVB World Tour 1* in Manila reisten Florian Schnetzer und Daniel Müllner bereits am Sonntag Abend weiter nach Thailand, wo in dessen Haupstadt ein weiteres FIVB 1* vom 10. bis 13. Mai stattfand.

Am Freitag standen für das im Hauptbewerb gesetzte Team die ersten Spiele in einer anspruchsvollen Gruppe mit Deutschland, Spanien und Thailand am Programm. Gegen das deutsche Team Becker/Stadie, welches vor 2 Wochen im Halbfinale vom FIVB 1* in Langkawi stand, gelang ein furioser Start. Alles funktionierte wie am Schnürchen und so gewannen Daniel und Flo den ersten Satz mit 21:8.
Der zweite Satz verlief um einiges anders, allerdings weiterhin turbolent. Am Beginn haderten die deutschen Spieler mit dem Schiedsrichter-Gespann, was sogar in einer roten Karte gipfelte. Die gespannte Stimmung war nun bei jedem zu spüren und so verlief der Satz bis 17 beide auf Augenhöhe, mit wechselndem Punktegewinn. Bei diesem Stand breakten Müllner /Schnetzer allerdings genau zu richtigen Zeitpunkt öfters, wodurch sie das Spiel 2:0 (-8; -17) für sich entschieden.

Um den Gruppensieg spielte man am Nachmittag gegen Huerta/Huerta aus Spanien, die sich in Manila in der Vorwoche ins Halbfinale gespielt hatten. Dank gutem Side-Out, ansprechendem Service und einigen Blocks konnte der erste Satz letztendlich doch etwas klar mit 21:15 gewonnen werden. Die Spanier gaben sich allerdings keinesfalls geschlagen und verbesserten sich im zweiten Durchgang, wodurch es zu einem spannenden Kopf an Kopf Rennen kam. Das Spiel war nun komplett ausgeglichen und nichts für schwache Nerven, bis beim Stand von 20:19 ein entscheidender Block zum Sieg gelang.
Florian Schnetzer: "Das war ein super Spiel von uns! Wir hatten ein stabiles Side-Out und auch in Block-Deffense haben wir vieles richtig gemacht, ich bin wirklich sehr happy über unsere Leistung."

Samstags fand das Viertelfinalspiel statt, in dem man auf die als Nummer 1 gesetzten Thailänder Nuttanon/Sedtawat traf. Florian und Daniel spielten von Beginn an sehr konzentriert und setzten ihre Gegner gehörig unter Druck. Nachdem der erste Satz klar zu 13 gewonnen wurde, stand der zweite Durchgang lange auf Messer's Schneide, ehe man sich gegen Ende durchsetzen und damit die Gewinner vom 1* Turnier in Satun, mit 2:0 (-13; -18) besiegen konnte. Damit war der erste Semifinaleinzug bei einem World Tour Turnier für das Team perfekt!

Im Halbfinale, das am Sonntag stattfand, spielten Müllner/Schnetzer erneut gegen Spanien, die man in der Gruppe bereits geschlagen hatte. Dieses mal verlief das Spiel noch etwas enger und beide Teams waren lange Zeit gleich gut, bevor am Ende der Sätze jeweils die Oberhand behalten werden konnte, womit Daniel und Flo mit einem spannenden 2:0 (-18;-22) ohne Satzverlust im Turnier ins Finale einzogen!

Im Finale warteten Takashi/Gottsu aus Japan. Trotz gutem Start konnte man diesmal nicht an die Leistungen der vorangegangenen Spiele anschließen und so musste man sich bei hohen Temperaturen 2:0 (-15; -14) geschlagen geben.
Daniel Müllner: "Es war ein wirklich tolles Turnier für und von uns. Wir konnten über weite Strecken sehr gutes Beachvolleyball zeigen und freuen uns sehr über den Finaleinzug! Natürlich ist es schade, dass es nicht zum Sieg gereicht hat, Japan war in diesem Spiel jedoch einfach besser."

Am Ende überwiegt eindeutig die Freude über den Finaleinzug und die gewonnene Silbermedaille, die man mit nach Hause nimmt.