Trotz Flugchaos erneut Top 5 Platzierung

Trotz Flugchaos erneut Top 5 Platzierung

Der Auftakt zur Asien-Tour hätte nicht chaotischer werden können: der ursprüngliche Flug des OÖ-Beachteams von Wien wurde mehrmals verschoben bzw. war ein Abflug aufgrund eines Taifuns generell ungewiss. Der spontan umgebuchte Flug von Linz wurde wegen technischen Gebrechens gecancelled. Kurzzeitig glaubten die beiden nicht mehr an ein rechtzeitiges Ankommen beim FIVB 1* in Daegu (Südkorea). Doch viele Stunden am Telefon und noch mehr Nerven später konnten sie, Mama Teufl sei Dank, noch einen Direktflug von München nach Seoul antreten.

Mit nur einem Tag Gewöhnung an die doch sehr fordernden 40 Grad im Schatten und ein wenig Jetlag kämpften sich Eva und Valerie durch die starke Gruppe mit der Nummer 1 aus Australien und Thailand. Mit einem weiteren Sieg gegen Hong Kong in einer Hitzeschlacht fixierte das Oberösterreichische Beachduo das Viertelfinale.

In einem an Spannung kaum zu überbietenden Match, das über die volle Distanz hinausging und von vielen heiß umkämpften Ballwechseln geprägt war, mussten sich Eva und Valerie denkbar knapp im Viertelfinale Israel geschlagen geben.

Am Ende steht beim zweiten gemeinsamen Turnier der Beiden und nach der langen Verletzungspause von Eva ein weiterer internationaler 5.Rang zu Buche – Tendenz steigend.

Direkt von Südkorea geht’s weiter nach Haiyang (China) zum FIVB 3* Turnier vom 18.-22.07. bei dem die Beiden wieder voll angreifen werden.