Neuer Mann an der Seite von Beachvolleyball Staatsmeister Xandi Huber

Neuer Mann an der Seite von Beachvolleyball Staatsmeister Xandi Huber

Nach einer langen Zeit der Improvisation und ohne fixen Partner, hat der amtierende Staatsmeister Xandi Huber nun endlich einen Blocker für die Mission Titelverteidigung gefunden. Auf Grund dessen, dass sein verletzter Stammpartner Lorenz Petutschnig höchst wahrscheinlich auch die restliche Saison ausfallen wird, wird Xandi die Saison mit dem Steirischen Nationalteambeacher Christoph Dressler beenden. Die Staatsmeisterschaften Ende August in Litzlberg, bei denen beide eine Medaille zu verteidigen haben, werden aber nicht das einzige Highlight des neuen Duos sein. Auch beim wichtigsten Beachvolleyball-Turnier des Jahres, dem Major in Wien, werden die sie mit dabei sein, müssen dort in die Qualifikation. Ihr erstes gemeinsames Turnier bestreiten Christoph und Xandi diese Woche beim 3-Stern in Haiyang (China), wo sie, in Folge von einigen Absagen, morgen direkt im Main Draw starten.

Xandi Huber: „Wir haben sicher aus der Situation das Beste gemacht und ich bin meinen Ersatzpartnern sehr dankbar für die Bereitschaft einzuspringen und ihren Einsatz neben mir am Court! Aber es war einfach ein ständiges hin und her. Die plötzliche Verfügbarkeit von Christoph (Anm.: Christoph Dressler) kam mir da natürlich sehr gelegen. Er ist einer der besten Blocker in Österreich und war in den letzten Jahren international sehr erfolgreich. Mit ihm kann ich in der zweiten Saisonhälfte noch einmal voll angreifen!“

Christoph Dressler: „Für mich und meine Entwicklung wird es sehr wertvoll sein mit so einem erfahrenen Spieler zu spielen. Er strahlt am Court viel Ruhe und Sicherheit aus. Im Training haben wir schon gesehen, dass wir gut zusammen passen. Wenn wir es schaffen, das im Spiel umzusetzen, wird mit uns zu rechnen sein!“