Beachvolleyball hautnah bei zwei Mega-Events im Juni

Beachvolleyball hautnah bei zwei Mega-Events im Juni

30.000 BesucherInnen bei World Tour-Premiere im Badener Strandbad erwartet

Beachvolleyball-Fans kommen im Juni in Baden auf ihre Rechnung. Beim CEV Youth Cup Final von 8. bis 10. Juni und dem FIVB World Tour BADEN OPEN von 13. bis 17. Juni, beide Turniere presented by SPORT.LAND.NÖ, kämpft Österreichs Beach-Elite gegen den Rest Europas bzw. der Welt. Heute, Mittwoch, wurden Highlights sowie die wirtschaftlichen und touristischen Impacts im Rahmen einer Pressekonferenz im Casino Baden beleuchtet. Beachvolleyball Baden wird heuer zum 14. Mal veranstaltet.

Dominik Gschiegl, Vision05 (Veranstalter-Agentur): „Beachvolleyball Baden ist Beachvolleyball hautnah. Wir konnten wieder zwei tolle Turniere nach Baden holen und sind erstmals auch im FIVB World Tour-Kalender gelistet. Die Entwicklung von Beachvolleyball Baden geht weiter. “

Clemens Doppler: „Es ist absehbar, dass wir heuer in Baden die Gejagten sein werden, da müssen wir abliefern. Nach Silver im Vorjahr wollen wir in Baden heuer zu den Golden-Boys werden. In Baden können wir wieder völlig fit an den Start gehen.“
Alexander Horst: „Baden ist für mich ein ganz besonderes Turnier, eines meiner Lieblingsturniere, weil meine Familie da ist und es viel Abwechslung neben den Partien am Centercourt gibt. Das gibt mir Kraft. Bis zum BADEN OPEN werden wir die Zeit für viel Training nützen.“

Katharina Schützenhöfer: „ Wir freuen uns schon sehr auf unser Heimturnier im Badener Strandbad, auf die tolle Stimmung und das wunderschöne Ambiente.“ (via Videobotschaft aus Luzern)
Lena Plesiutschnig: „Mit der Gold-Medaille aus der Türkei im Gebäck hoffen wir auch in Baden vor der tollen Kulisse gute Spiele zeigen zu können. Uns Spielern wird hier eine perfekte Organisation geboten, die Plätze – vor allem der Centercourt – sind ein richtiger Kessel mit Wahnsinns-Stimmung. Daheim spielen ist immer etwas ganz Besonderes.“ (via Videobotschaft aus Luzern)

Landesrätin Petra Bohuslav: „Beachvolleyball in Baden steht für eine perfekte Inszenierung aus Sport und Lifestyle, die in Niederösterreich einzigartig ist und jährlich bis zu 30.000 Zuschauer anlockt. Hier gibt es Beachvolleyball zum Anfassen. Damit ist dieser Event nicht nur ein Schauplatz für Beachvolleyball der Extraklasse, sondern auch ein wichtiger wirtschaftlicher Motor für die gesamte Region. Außerdem wird die Jugend angespornt.“

Bürgermeister Stefan Szirucsek: „Es freut mich, dass die Tradition dieses tollen Events in Baden weiterlebt. Die Nächtigungszahlen sind für unseren Tourismus sehr bedeutend, aber auch die lokale Wertschöpfung durch diesen Event darf nicht unterschätzt werden. Da durch die Berichterstattung Baden als Sport- und Eventstadt auch national und international so toll präsentiert wird, ist der Event für uns unverzichtbar. Wir sind sehr stolz, diesen Event in Baden zu haben.“

ÖVV-Präsident Gernot Leitner: „In den letzten zehn Jahren ist Beachvolleyball das Sommersportimage geworden, wie es nur mit Skifahren im Winter vergleichbar ist. Österreich hat eine langjährige internationale Veranstaltungstradition und unsere Events werden regelmäßig zu den besten Turnieren am internationalen Circuit gewählt. Professionalität, Freundlichkeit und super Locations sind die Attribute warum dem so ist. Baden spielt als langjähriger Veranstaltungsort da natürlich eine zentrale Rolle und bewirbt nicht nur das SPORT.LAND.Niederösterreich bestens, sondern bietet auch für unsere Teams eine sehr gute Plattform sich in Österreich zu vermarkten.“

Vorstand Wolfgang Viehauser, HYPO NOE: „Die HYPO NOE ist als Bank des Landes Niederösterreich tief im Land verwurzelt und ein starker Partner für heimische Sportler. Besonders am Herzen liegt uns auch die nachhaltige Förderung von Talenten. Herausragende Sportereignisse wie die Beachvolleyball-Events in Baden unterstützen wir daher aus Überzeugung.“