Auftaktsieg für Doppler/Horst in DenHaag

Auftaktsieg für Doppler/Horst in DenHaag

Clemens Doppler und Alexander Horst starteten mit einem klaren 21:17 und 21:18 Erfolg, über die Polen Jakub Szalankiewicz / Maciej Rudol, in das FIVB World Tour 3* Event in DenHaag.

Clemens Doppler: „Wir haben heute gegen die Polen eine sehr solide Side-Out Quote gehabt, das war der Baustein zum Erfolg!“

In Den Haag sind zwei Wettkampfcourts in einem neu errichteten Indoor-Sportcenter, während der Centercourt im Freien ist.

Alexander Horst: „Der Ball nimmt Indoor unerwartete Richtungswechsel an, wodurch das Flatterservice deutlich an Bedeutung gewinnt. Insofern ist der heutige Sieg umso höher einzuschätzen, da unsere Waffe – das Sprungservice – gar nicht zum Einsatz kam. In der Vorbereitungszeit versuchen wir so viel Outdoor-Tage zu bekommen, wie nur möglich, da das Spiel mit dem Wind und der Sonne, die wahren Herausforderungen beim Beach Volleyball sind. Heute sind uns die zahlreichen Trainingseinheiten im Indoor-Beach Center Maxx21 in Wien zu Gute gekommen!“

Coach Robert Nowotny: „Die Bedingungen in der Beach-Halle sind wirklich sehr  herausfordernd. Tiefer Sand, kühl und dunkel, ich denke, dass die Bauherrn bei der Errichtung zu wenig Licht eingeplant haben! Eine Challenge für alle Teams!“

Nächster Gegner sind die Tschechen Perusic/Schweiner, die in ihrem Erstrunden-Match – ebenfalls Indoor - die Brasilianer Pedro/Guto mit einem 2:1-Sieg überraschen konnten. Gespielt wird um 09:00 Outdoor am Centercourt.

Clemens Doppler: „Nach einem Tag in der Halle ist Sonne und leichter Wind definitiv erwünscht!

 

(Credit: FIVB)